Zu den Auswirkungen der imperialen Lebensweise auf unser Klima und mögliche Alternativen dazu

Josef Mühlbauer

 In einem Vortrag und interaktiven Workshop wird über das Thema der sozial-ökologischen Transformation diskutiert. Dabei werden die zentralen Probleme und Ursachen des Klimawandels diskutiert. Konkret geht es in diesem Vortrag um das Aufzeigen der Verbindung von kapitalistischer Produktionsweise und den derzeit bestehenden gesellschaftlichen Naturverhältnissen (Politische Ökologie). Das Konzept der „imperialen Lebensweise“, entwickelt von Prof. Markus Wissen und Prof. Ulrich Brand wird hierbei als Analyseinstrument herangezogen. Mit diesem Konzept lassen sich der hohe Energieverbrauch, globale Güterketten, kapitalistische Akkumulation und ökologische Fragen zusammen denken.

Josef Mühlbauer hat Politikwissenschaft und Philosophie in Wien studiert, ist ehrenamtlich für die queerfeministische NGO VIPR (Varna Institute for Peace Research) tätig und hält Vorträge für die Wiener VHS und PH Burgenland.
Fr 16:32 - 00:00