Ernährungssouveränität in Österreich und global

Franziskus Forster

Das Ziel des Workshops ist es, die Teilnehmer*innen über "Ernährungssouveränität" zu informieren und ihnen Alternativen zum Einkauf im Supermarkt aufzuzeigen. Wir besprechen, wie Ernährungssouveränität die Biodiversität, Ernährungssicherheit und faire Arbeitsbedingungen in der Landwirtschaft fördert und schauen uns faire und lokal organisierte Alternativen zur kapitalistischen Produktionsweise von Nahrungsmitteln an. Außerdem sprechen wir über die aktuellen politischen Entwicklungen und die kürzliche Abstimmung im EU-Parlament zur Reform der Gemeinsamen Agrarpolitik und was das für das Klima und die kleinbäuerliche Landwirtschaft bedeutet.

Der Workshop wird interaktiv gestaltet, mit Raum für Fragen und Diskussionen.

Di 09:46 - 00:00