Die (un-)begrenzten Möglichkeiten von Aktivismus

Andreas Ehrendorfer, Verona Ehrenböck

Aktivismus ist aus unserer heutigen Welt nicht mehr wegzudenken. Aber wie verändern aktivistische Aktionen unser Leben? Und wie weit darf Aktivismus gehen? Sind nur Demos und Streiks in Ordnung – oder ist auch ziviler Ungehorsam ein möglicher Schritt, um unsere Gesellschaft nachhaltig zu verändern?

Antworten auf diese spannenden Fragen erfahrt ihr von Aktivist*innen von Fridays For Future Austria. In dem Workshop wird es auch die Möglichkeit zur ausgiebigen Diskussion geben – wir freuen uns über einen regen Austausch!

Andreas Ehrendorfer, 24 Jahre alt, studiert auf der Universität Wien die Unterrichtsfächer Informatik und Mathematik auf Lehramt. Seit zwei Jahren ist er bei Fridays For Future aktiv, wo er unter anderem für Workshops und die IT zuständig ist. Verona Ehrenböck, 22 Jahre alt, studiert Philosophie auf der Universität Wien und ist seit 1&1/2 Jahren bei Fridays for Future in der Arbeitsgruppe "Workshops & Vorträge" mit dabei.
Di 11:29 - 00:00