Biodiversität, Artensterben und Klima: Warum die großen Krisen einander nicht überschatten dürfen

Biodiversität, Artensterben und Klima: Warum die großen Krisen einander nicht überschatten dürfen

Julia Balasch

2022 ist das Europäische Jahr der Jugend. 2022 wird aber auch die UN-Biodiversitätskonferenz, die CBD COP 15 in Kanada, stattfinden, wo über die Zukunft des internationalen Schutzes der Biodiversität entschieden wird. CBD steht für die Convention of Biological Diversity, das UN-Abkommen zum Schutz der globalen Artenvielfalt, dieser Begriff ist aber selbst Biologie Student:innen meist unbekannt.

Warum kennen wir also den IPCC Report, die Daten der Klima COPs, während CBD in unseren Köpfen nur mit Cannabis verbunden wird? Wie kann verhindert werden, dass sich Klimaschutz, Umweltschutz, Naturschutz und Artenschutz gegenseitig im Weg stehen ?

Anhand von Fallbeispielen wollen wir uns überlegen, wie wir die Krisen unserer Zeit bei der Wurzel anpacken können und welche wichtigen Schritte gesetzt werden müssen, um globale Trends in eine Natur-positive Entwicklung zu setzen, ganz im Sinne des Permakultur Prinzips: “das Problem ist die Lösung"

Julia Balasch ist Jugenddelegierte in der nationalen Biodiversitätskommission, Naturvermittlerin, Aktivistin bei Generation Earth und Mitbegründerin des Austrian Youth Biodiversity Networks (GYBN Austria)
Fr 15:26 - 00:00