Hausordnung

Hier findest du ein paar Leitlinien, damit wir alle während der LCOY Austria gut miteinander umgehen:

Einiges davon findest du auch in der Hausordnung unser Veranstaltungsortes.

  • Wir respektieren einander. Egal welcher Herkunft wir sind, welche Weltanschaungen wir haben und ob wir miteinander nicht bei allem übereinstimmen. Egal welche Fähigkeiten wir mitbringen. Dialog ist aueßerdem Kern der LCOY Austria. Wir dulden daher auch keine Diskriminierung und bleiben nicht still, wenn es dazu kommt.
  • Wir sind offen für Neues. Wir wollen dazulernen, und uns mit neuen Inhalten auseinandersetzen. Das ist manchmal nicht leicht, aber wir nehmen die Challenge gerne an.
  • Wir nehmen Rücksicht aufeinander. Was das bedeutet? Unter anderem Pünktlichkeit, denn sonst kann die Konferenz nicht wie geplant abgehalten werden. Es bedeutet auch, die letzte Packung Chips zu teilen und andere nicht zu etwas zu drängen, womit sie sich nicht wohlfühlen.
  • Wir lassen unsere Haustiere zuhause.
  • Wir rauchen nicht in den Räumlichkeiten. Dafür gibt es die Möglichkeit draußen am Vorplatz.
  • Die Konferenz ist Alkohol- und Drogen-frei. Wir halten uns daran.
  • Wir gehen von der Grundlage aus, dass die Klimakrise von Menschen verursacht wird und wir dringend ambitioniert handeln müssen.
  • Die Klimakrise geht uns alle an. Egal ob wir uns damit tagtäglich beschäftigen oder nicht. Wenn wir nicht handeln, wir sich das auf die Leben von jede*r/m auswirken, am meisten auf die der Schwächsten in der Gesellschaft.
  • Wir wissen: nur wenn wir effektiv zusammenarbeiten, können wir aus der Klimakrise Neues schaffen. Wir brauchen dabei jede*n Einzelne*n. Und verheerende globale Veränderungen aufhalten. Daher ist der Gemeinschafts- und Vernetzungsaspekt zentral für die LCOY.